Evangelische Kirchengemeinde Billigheim - Sulzbach

Film-, Informations- und Diskussionsabend über die Bienen

„Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus“. So wird der bekannte Naturwissenschaftler und Physiker Albert Einstein zitiert. Am Donnerstag, den 20. September 2018 wird um 20 Uhr in der evangelischen Friedenskirche in Billigheim, Schafgraben 22 ein preisgekrönter Dokumentarfilm aus dem Jahr 2012 gezeigt. Regisseur Markus Imhoof hat sich auf Spurensuche nach dem Bienensterben gegeben und zeigt in seinem Film phänomenale, bis dahin noch nie da gewesene Aufnahmen von den fleißigen Insekten. Er zeigt auch die krassen Gegensätze zwischen naturnaher Bienenhaltung in den Alpen und der industriellen Bienenwirtschaft in den USA und China.
Der Film ist vor allem deshalb so spannend, weil er weit mehr ist als nur ein „Erklär-Film“ über eine Tierart. Geschickt verbindet er zahlreiche Fakten über das Leben der Insekten – und zeigt damit seine große Bewunderung für die Bienen – mit einer globalen konsum- und kapitalismuskritischen Sichtweise. Denn tatsächlich geht es hier um mehr als nur Honig. Es geht um den Menschen, um seine Beziehung zur Umwelt, um die Gier nach stetigem Wachstum – und schließlich auch um die wundersame Kraft der Natur, die diesem vielleicht doch noch etwas entgegenzusetzen weiß.
Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion mit der Vorsitzenden des Bezirksimkervereins Schefflenztal e.V., Monika Polzer aus Rittersbach statt. Ebenso dabei auch die beiden Imker O.W. Schmidt aus Billigheim und Gemeindepfarrer Pfarrer Oliver Schüle.

 

20180920PlakatBienen

Login Form

Bitte melden Sie sich an! Damit erhalten Sie mehr Informationen und Rechte!